Am 25.07.2021 (internationaler Tag der Seenotrettung) veranstaltete eine Gruppe von Menschenrechtsaktivist*innen die Kunstaktion „In-humanity-EU“ vor dem Brandenburger Tor. Mit 12 großformatigen Betonsternen und 12 Tonfiguren haben wir Aufmerksamkeit geschaffen, für die unmenschliche  EU-Außenpolitik. Die Betonsterne symbolisieren die EU als Bollwerk, die Figuren stellen Menschen auf der Flucht in Notsituationen dar. Es ist unmenschlich, dass sie ihr Leben riskieren müssen, um in der EU nach Asyl zu fragen!

Die Aktion soll im Herzen Berlins sichtbar machen, was an den EU-Außengrenzen geschieht.